Tellington-TTouch - was ist das?

Der Tellington-TTouch ist ein Bestandteil der Tellington-Methode, ein ganzheitliches Konzept, basierend auf dem Respekt und der Achtung den Tieren gegenüber. Sie ist eine Sprache ohne Worte, die sich vier Arbeitsbereiche zur Hilfe nimmt:

  • eine qualitätsvolle Körperarbeit, die TTouches,
  • ein spezielles Führtraining,
  • die Bodenarbeit und
  • verschiedene Hilfsmittel.

Es ist ein neuer, harmonischer Weg in der Beziehung zu Ihrem Hund und der Beginn, Ihr Tier mit anderen Augen zu sehen.
Die TTouches selbst sind ein Verschieben und Bewegen der Haut nach einem bestimmten Muster, das sowohl aktivierend als auch beruhigend und stresslindernd wirken kann.

Tellington-TTouch® -
was bringt es?

Die Tellington-Methode ist für alle Hunde jeglichen Alters geeignet. Sie reduziert Stress und Angst, schafft Vertrauen und hilft Ihnen, eine neue und tiefere Beziehung zu Ihrem Hund aufzubauen. Sie fördert die Gesundheit, beschleunigt Heilungsprozesse und wirkt sich positiv auf die Konzentrationsfähigkeit und die Lernbereitschaft Ihres Hundes aus. Sein Verhalten wird positiv beeinflusst, wodurch alte, starre Verhaltensmuster durchbrochen werden können. So unterstützten Sie Ihren Hund körperlich, geistig und emotional.

Tellington-TTouch® -
wo kommt es her?

Entwickelt wurde die Tellington-Methode von der kanadischen Tiertrainerin Linda Tellington-Jones und wird seit über dreißig Jahren in der Arbeit mit Tieren erfolgreich angewendet. Inspiriert von der Feldenkrais-Methode entwickelte Linda Tellington-Jones in den 70er Jahren die Bodenarbeit (Bewusstheit durch Bewegung) und in den 80er Jahren kamen dann die kreisenden TTouches dazu, die jeder lernen kann.